Degussa Goldhandel - Gold und Silber

Historie

Guss eines Goldbarrens


Im Jahre 2010 haben wir unser Unternehmen gegründet und ihm den Namen „Degussa“ gegeben, ein großer Name, dessen Wurzeln im Jahre 1843 liegen und der erstmals im Jahre 1873 Verwendung fand.

Mit Beginn des Jahres 1843 überlässt der Senat der Freien Stadt Frankfurt Friedrich Ernst Roessler, dem Münzwardein der Frankfurter Münzprägeanstalt, die neu erbaute städtische Edelmetall­scheideanstalt. Schon am 2. Januar läuft in ihr der Scheidebetrieb an, und Roessler legt damit den Grundstein für die spätere Degussa AG.

Fast genau dreissig Jahre später, im Jahr 1872, beginnen dann Verhandlungen zwischen der Familie Roessler, dem Metallhandelshaus Phil. Abr. Cohen (Stammfirma der Metallgesellschaft KG) und der Bank für Handel und Industrie (später in der Dresdner Bank aufgegangen) zur Einbringung der Scheideanstalt in eine neu zu errichtende Aktiengesellschaft. Diese Gespräche führen schliessllich 1873 zur Gründung der "Deutsche Gold- und Silber-Scheideanstalt vormals Roessler" mit Sitz in Frankfurt am Main.

Wir fühlen uns dieser Tradition verpflichtet und bieten deshalb unter dem Namen „Degussa“ in Zürich, Genf, Frankfurt, Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart sowie über unseren Online-Shop ein umfangreiches Sortiment an Edelmetallen in Form von Barren und Münzen an.

Gold bleibt

Degussa Goldbarren