In Degussa in der Presse

Europas grösster Edelmetallhändler, die Degussa Goldhandel Gruppe, verfügt über das vielfältigste Angebot an physischen Barren und Münzen aus Gold, Silber, Platin, Palladium, Rhodium, Ruthenium und Iridium. International ist die Degussa in Deutschland, London und Madrid vertreten.

Für den Verkauf des Altgoldes an Degussa sprechen drei Argumente. Erstens: das Personal. Für Degussa arbeiten hochqualifizierte Goldschmiedemeister. Zweitens: Bei Degussa wird das Altgold umgehend und zuverlässig mit modernster Technologie geprüft. Präzisionswaagen und Röntgengeräte ermitteln Echtheit und Feingehalt der Ware prompt und unbestechlich. Drittens: Die Preise sind fair und keine Verhandlungssache. Degussa berechnet die Preise ausschliesslich nach marktgerechten und laufend aktualisierten Kurspreisen.

Degussa – idealer Partner für Altgold und Anlagegold

Edelmetalle als verlässliche Vermögensanlage

Im Gegensatz zu anderen Anlageformen, wie zum Beispiel Aktien oder Sparbüchern, gilt Gold als nahezu krisenfest. Besonders in Zeiten wirtschaftlicher und politischer Unsicherheit bietet das Edelmetall eine beständige Anlageform. Diesbezüglich können bei der Degussa neben den passenden Lagerungsmöglichkeiten natürlich auch Investmentbarren und Münzen erworben werden.

Die bekannten Degussa-Anlagebarren sind nicht nur in Gold, sondern auch in Silber, Platin, Palladium, Rhodium, Ruthenium und Iridium erhältlich – egal, ob vor Ort oder im Onlineshop. Die Goldbarren können in Grössen bis zu einem Kilogramm erworben werden – alle mit der höchsten Feinheit von 999,9. Silberbarren werden in verschiedenen Gewichtsklassen und Formen bis zu fünfzehn Kilogramm angeboten.

Die weltweit bekannteste und beliebteste Anlagemünze – der Krügerrand – darf in der grossen Angebotspalette der Degussa natürlich nicht fehlen. Darüber hinaus bietet die Degussa über 100 Anlagemünzen aus aller Welt an.

Numismatische Münzen

Egal aus welchem Zeitalter, sie erzählen alle ihre eigene, besondere Geschichte. Die Degussa verkauft eine ganze Reihe an verschiedenen historischen Münzen und kaufen ebenso alte Kunststücke zu fairen Preisen an. Dazu bietet sich speziell der sogenannte Numis-Tag an, der mindestens einmal pro Monat in Ladengeschäften der Degussa in Zürich und Genf stattfindet. An diesem „Schätzungstag“ nehmen sich die Numismatik-Experten speziell für die Anliegen der Kunden rund um das Thema Numismatische Münzen Zeit. Darüber hinaus platzieren Degussa historische Münzen der Kunden auch bei grossen Auktionen in aller Welt.

Sichere Lagerung: Die Degussa AG bietet neben Gold und Silber auch gleich die passenden Lagerungsmöglichkeiten

Wer Edelmetalle und wertvollen Schmuck besitzt, kennt das Problem einer sicheren und unkomplizierten Aufbewahrung. Da die Nachfrage nach vertrauenswürdigem Lagerungsraum immer mehr steigt – auch in der Schweiz –, ist es oft gar nicht so einfach, einen geeigneten Platz für seine Wertstücke zu finden.

Die Einlagerung in einem Bankschliessfach bringt den Nachteil mit sich, dass meist nur eigene Kunden der Bank, die dort auch ein Konto haben, ein Sicherheitsfach eröffnen dürfen. Ferner kann es unter Umständen passieren, dass während einer Bankenkrise das Schliessfach für eine gewisse Zeit nicht zu erreichen ist. Die Kostbarkeiten hingegen zu Hause zu lagern, entpuppt sich häufig als nicht ganz so zuverlässig. Hinzu kommt, dass die Anschaffung und Versicherung eines vernünftigen Tresors oft mit einem hohen Aufwand und Preis verbunden ist.
Überdies sind die Ladengeschäfte der Degussa zentral gelegen. Jeweils mitten im Stadtzentrum von Genf und Zürich zu finden, sind die Hochsicherheits-Schrankfächer der Degussa gut zu erreichen. „Neben Wertgegenständen wie Edelmetallen und besonderem Schmuck, lagert unsere Kundschaft auch wichtige Dokumente bei uns“, so Geschäftsführer Hablützel. Der Wert der Einlagerung kann nach Wunsch versichert werden.

Kryptogeld – für jeden die richtige Zahlungsmethode

Wer die Barren und Münzen nicht in einer üblichen Währung oder etwa mit der Kreditkarte erwerben möchte, hat seit Neustem die Möglichkeit, in den Ladengeschäften in Genf und Zürich mit Kryptowährungen zu bezahlen. Die Degussa Goldhandel AG ist nämlich der erste Edelmetallhändler in der Schweiz, der Bitcoin & Co. als Zahlungsmittel akzeptiert. „Aufgrund zahlreicher Anfragen von Kunden, die Kryptogeld besitzen oder verwalten und gerne das Portfolio mit dem ‚sicheren Hafen‘ Gold unterlegen würden, haben wir uns dazu entschlossen, digitale Währungen zu akzeptieren und den Investoren dadurch weitere Anlage-Optionen zu bieten“, erklärt Geschäftsführer Hablützel die Entscheidung.

degussa-about-swissbitcoins-zu-gold-machen-lawstyle